Das Seilermuseum

Das Seilermuseum Schlotheim befindet sich in einem für die Seilerei typischen Gebäude, der Spinnbahn. Diese langgestreckten Fachwerkgebäude prägten das Bild unserer Kleinstadt zu Beginn vorigen Jahrhunderts, dieses Gebäude wurde in seinem jetzigen Zustand 1896 errichtet und ist eine der wenigen zweigeschossigen Spinn- und Seilerbahnen. Insgesamt gab es in Schlotheim ea. ca. 35 Spinnbahnen. Ursprünglich stand diese Spinnbahn auf dem Gelände der Fa. Müller & Wimmer, später VEB Sponeta in der Bahnhofstraße. Bis 1989 wurde das Gebäude noch als Produktionsstätte genutzt. Im Jahre 1992 begann man auf Initiative der Stadtverwaltung die Spinnbahn abzutragen und an ihrem jetzigen Standort wieder zu errichten, mit dem Ziel, ein Museum über die Industriegeschichte unserer Stadt dort unterzubringen. Das Fachwerk mit seinen ca. 800 Balken konnte dabei original verwendet werden.